Das Gespenst von Canterville

von Klaus Kern
frei nach Oscar Wilde

REGIE
Tobias Huster

KARTENVORVERKAUF
ab 16. November 2021

AUFFÜHRUNGSORT
Torhaussaal Kulturgut Haus Nottbeck
Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde-Stromberg

Für Großansicht anklicken

Seit über 500 Jahren geistert das Gespenst von Canterville durch die Gänge und Säle seines Schlosses. Unzählige seiner Nachkommen hat es verschreckt, vergraust oder sogar in den Wahnsinn getrieben. Nicht wenige haben das Anwesen fluchtartig verlassen und wurden nie wieder gesehen.

Der Wind haucht kalt durch das alte Gemäuer, leises Stöhnen, entferntes Türenknallen und Bewegungen in den Augenwinkeln halten die Gäste in Atem.

Wer es doch wagt über Nacht zu bleiben, muss einen sehr tiefen Schlaf haben. Geflüster aus dem Wandschrank, das Klappern alter Fensterrahmen und die ständigen Blicke der Wandportraits lassen einen erholsamen Schlaf nicht zu.

Und jetzt will der letzte Ahn derer von Canterville das Schloss an die amerikanische Auswandererfamilie „Otis“ verkaufen. Ausgerechnet ein kapitalistischer neureicher Geschichtsprofessor, der glaubt, nur weil er betucht ist, sich alles kaufen zu können.

Und was das Schlimmste ist:

ER GLAUBT NICHT AN GESPENSTER!!!

Unsere Spielzeiten

Samstag 08. Januar 2022
19:30 Uhr Premiere
Sonntag 09. Januar 2022 17:00 Uhr  
Freitag 14. Januar 2022 19:30 Uhr  
Samstag 15. Januar 2022 19:30 Uhr  
Sonntag 16. Januar 2022 17:00 Uhr  
Freitag 21. Januar 2022 19:30 Uhr  
Samstag 22. Januar 2022 19:30 Uhr  
Sonntag 23. Januar 2022 17:00 Uhr  

 

Copyright 2021 Burgbühne Stromberg e.V. | All Rights Reserved.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Infos
OK!